Gemeinde Braunsbach

Seitenbereiche

Freizeit & Tourismus
Suchen und finden:

Rund um den Schaalberg

Die Wanderung in Kürze & Einkehrmöglichkeiten

Ausgehend von Braunsbach führt der Wanderweg am jüdischen Friedhof vorbei, durch Schatten spendenden Laubwald bergan zum Schaalhof. Über die Hochfläche vorbei an der alten Burgstelle Enningen wieder bergab über den Weinbergweg nach Braunsbach.

Gehzeit: 1,5 h
Länge: 5 km
Parken: Parkplatz am Friedhof
Bus: Linie 26 Künzelsau - Schwäbisch Hall
Charakter: Feld- und Waldwege, etwas steiler Anstieg zu Beginn

Einkehrmöglichkeiten in Braunsbach:

  • Gasthof und Metzgerei Zum Löwen
  • Pizzeria Ristorante O’sole mio
  • Gasthaus Sonne
  • Natur Campingplatz

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Parkplatz beim Friedhof vor dem Döttinger Tor in Braunsbach. Wir gehen durch das Tor, überqueren die Straße nach links und gehen durch die Straße „Im Rabbinat“ bis zur Einmündung in die Schulstraße, der wir den Berg hinauf folgen. Nachdem wir rechts an der Schule vorbeigegangen sind, mündet die Straße in einen Treppenweg, dem wir weiter bergauf folgen. Wir überqueren einen Feldweg und gehen weiter treppauf bis wir die Siedlung „Im Schönblick“ erreichen.

Hier sehen wir auf der anderen Straßenseite ein Hinweisschild zum Jüdischen Friedhof. Wir folgen der Schönblickstraße und biegen nach 50 m links in die Leonhard-Prosi-Straße ab. An der Einmündung der BM-Hanselmann-Straße biegen wir nach links auf einen geschotterten Weg ab und sehen nach weiteren 50 m  inks das eiserne Eingangstor zum Jüdischen Friedhof.

Folgen wir unserem Weg weiter, so erreichen wir einen befestigten Waldweg, auf dem wir in linker Richtung gehen. Wir treffen nun auf die Verbindungsstraße zum Schaalhof, die uns rechts bergauf bis zur Hochebene führt. Auf dieser Straße ergeben sich immer wieder schöne Ausblicke in das Kochertal und nach Braunsbach. Wir erreichen nun den Schaalhof, schlagen vor der ersten Scheune den Weg nach links ein und folgen dem Feldweg geradeaus zum Wald.

Nachdem wir ca. 300 m am Waldrand entlanggegangen sind, biegen wir unmittelbar vor einer Geländemulde links in den Wald ab. Nach ca. 30 m nehmen wir an einer Kreuzung den Weg bergab nach rechts. An der Hangkante biegt links ein Pfad zur Burgstelle Enningen ab, wohin wir einen kleinen Abstecher machen können.

Wir folgen dem steilen Weg bergab (Vorsicht bei Nässe!) und treffen auf den Wanderparkplatz Elsenberg. Nach Passieren einer Schranke auf der rechten Seite, erreichen wir einen Waldgrillplatz. Nach Überquerung des Grillplatzes, führt uns ein Weg in einer Linkskurve auf den sogenannten Unteren Weinbergweg. Dieser verläuft durch Obstwiesen und bietet eine schöne Sicht auf das Kochertal und die Autobahnbrücke, bis wir schließlich wieder Braunsbach erreichen.

Sehenswürdigkeiten auf der Strecke

Jüdischer Friedhof
Der jüdische Friedhof liegt direkt am Schaalberg. Die einzelnen Gräber sind in langen Reihen angelegt und nach Osten ausgerichtet. Der Verzicht auf Blumenschmuck und prunkvolle Grabsteine bezeugt, dass im Tode alle Menschen gleich sind. Das älteste Grab auf dem Braunsbacher Judenfriedhof datiert aus dem Jahre 1747. 1732 beantragte die Chevra Kadischa (Heilige Bruderschaft) die Erlaubnis zum Ankauf eines Ackers für die Anlage eines Begräbnisplatzes und gründete den jüdischen Friedhof. Erst 15 Jahre später wurde dieser tatsächlich angelegt.

Burg Enningen
Ungefähr 800 Meter westlich des Schaalhofes befand sich eine kleine Burgstelle. Die Überlieferung besagt, dass die zum fränkischen Landadel gehörigen Herren von Enningen hier Besitz gehabt haben sollen. 1368 haben Elisabeth von Zimmern und deren Söhne mehrere Güter an den Haller Bürger Kraft von Heimberg verkauft, darunter ein Gut zu Enningen. Leider gibt es von der Anlage keinerlei Funde, die auf ein Alter der Burg schließen lassen. Lediglich ein ca. sechs Meter langes Fundamentstück der Burg ist noch erhalten.

Tipp

Im Bereich der Hangkanten des Kochertales sind häufig Felsen zu beobachten. Es handelt sich um Abrisskanten ehemaliger Bergstürze während der vergangenen Eiszeiten. An der Schaalhofstraße ist der Obere Muschelkalk aufgeschlossen. Mit etwas Glück finden Sie im Hangschutt ca. 235 Millionen Jahre alte Fossilien des ehemaligen Muschelkalkmeeres.

Rast- und Grillmöglichkeit am Waldgrillplatz.

Weitere Informationen

Kontakt und Urheberrecht

© 2021 Gemeindeverwaltung Braunsbach | Geislinger Straße 11 | 74542 Braunsbach
Tel.: 07906 94094-0 | Fax: 07906 94094-94 | E-Mail schreiben

by cm city media GmbH